Donnerstag, 20. Juli 2017

Juli!

Juhu, es ist Sommer!
Ja, ich mag die Hitze, die lauen Abende, die Sommergewitter, ein Glas kühlen Weißweins und ein abendliches Bad im (noch) warmen Pool...
All das bedeutet Sommer - und noch viel mehr:

Lavendel und Kapuzienerkresse in trauter Zweisamkeit:

Der 2. Schwung Erdbeeren reift:

Der Borretsch blüht und verfeinert Salate und Gemüse:

Rosa Scharfgarbe:

Walderdbeeren - klein und supersüß

Henry im Blumenbeet:

Weißer Mohn:

Cocktailtomaten:

Habanero:

Zucchini:

Mini-Gurken:

Nochmal Tomaten:

Und der blühende Lavendel der Wie ein Magnet auf alle Hummeln und Bienen in der Umgebung wirkt:

Mittwoch, 12. Juli 2017

12 aus 12 im Juli

Pünktlich :-)
Ein eher seltener Zustand....
Und auch mal keinen Nachtdienst...

Beim Uhr stellen im Büro festgestellt, dass heute der 12. ist...

Wachmacher I 

Sachen, die verteilt werden wollen...

Wachmacher II

Objektträgeraufbewahrung:

Und, welche Sorte Merci mögt ihr am liebsten?

Endlich - ein tegut in Fürth *freu*

Nachmittagssnack

 Und dann weiter zum Haare wieder schön machen:

Lektüre während des Färbens:

Und im Regen zurück zum Auto:

Daheim dann das tägliche begutachten des Dschungels hinter dem Haus - wir werden in Tomaten ertrinken *juhu*

Das waren meine 12 aus 12 im Juli - mehr davon, wie immer bei Frau Kännchen


Montag, 10. Juli 2017

Urlaubsnachtrag

Bevor gleich wieder der 12. ist, noch schnell die Nachlese aus dem wunderbar erholsamen Urlaub in Andalusien an der südlichsten Spitze Europas: Tarifa

Schon der Ausblick aus dem Flieger war beeindruckend:

Mit dem Mietwagen ging es von Malaga aus über die Autovía del Mediteraráneo immer am Meer entlang nach Tarifa, bzw. bis kurz vor Tarifa.
Ein Blick auf die Wohnanlage:

Der Blick am Morgen vom Frühstücksbalkon aus:

Eine kurze Autofahrt bringt einem zur Sanddüne von Bolonia:

Immerhin - ein bisschen Grün ist auch hier zu sehen:

Und - Meer, bzw. Atlantik *hachtz*

Viel Meer....

Noch mehr Meer:

...


Am Strand von Bolonia kann man auch Kunstwerke bewundern, die einen morbiden Charme versprühen:


Von der Düne aus ging es dann weiter zur Playa Valdevaqueros und dort in die Strandbar Tangana.
Herrlich!
Oben an der Strandbar kann man man gemütlich bei einem Glas Tinto oder Bier sitzen und bei entsprechendem Wind den dortigen Kite-Surfern zuschauen:


Bei auffrischendem Wind, ca. 20 Minuten später:


Und abends dann fangfrischen Fisch beim Sonnenuntergang genießen:

Der Stadtstrand von Tarifa:

Blühende Fassadendeko:

Und wunderschöne Kacheln in den Hauseingängen:

 Die Wohnanlage nochmal im Sonnenuntergang:

Sonnenuntergang über der Düne:

...

 Und ein letzter Ausblick aus dem Flieger wieder zurück nach Hause.

 Unser Fazit: auch wenn wir mit Kitesurfen gar nix am Hut haben, nach Tarifa werden wir auf jeden Fall nochmal fahren und beim nächstenmal auch länger als nur 1 Woche.

Und wer die Kiter mal in Action sehen will, kann hier kucken:

Montag, 12. Juni 2017

12 aus 12 + 1 im Juni

Ohne Tee am Morgen geht gar nix
Immer Grün und am liebsten ein japanischer Sencha (oder Matcha)

Date beim AutoDoktor

Goodby Ypsilon!

Kurze Inspektion des Kräutergartens an der Terrasse - der Lavendel explodiert geradezu:

Erdbeeren suchen - und finden:

Frühstück: Milchcafé mit Oreos

Für den Rest vom Tag: Früchtetee - am liebsten einer mit Kirsche und schön kalt:

Boden säubern - man glaubt gar nicht, wieviel Dreck man von der Terrasse in die Wohnung tragen kann

Ernte für das Mittagessen - Radieschen aus eigenem Anbau - schön scharf!

Ich wickel mir dann mal ein bisschen gute Laune für's Spinntreffen:

Statt spinnen dann aber doch lieber stricken:

Und beim Nach Hause kommen feststellen, daß die Männer den Pool für den Sommer aufgebaut haben:

Das waren meine 12 aus 12 im Juni - mehr davon gibt es wie immer bei Frau Kännchen