Sonntag, 7. Februar 2010

Saturday-Scrap - oder ein kreativer Samstag

Gestern war es endlich soweit - der Nähkurs vom Lieblings-Stofflädchen stand an.
Ausgesucht hatte ich mir *mein* Taschenmodell in Patchworktechnik schon vor einiger Zeit - mit den entsprechenden Bedenken, ob ich das überhaupt hinkriege...
(Meine Bedenken waren völlig unnötig.. :-) )

Freitag war ich dann nochmal im Laden zum Aussuchen der Stoffe:

Und Samstagfrüh ging es dann los, Anleitung angucken und erklären lassen, Stoffe zuschneiden (und noch eben schnell ein Patchworklineal erwerben....) und zusammennähen:

So sah der Arbeitsplatz aus (im recht ordentlichen und überblickbarem Zustand):

Nach dem Zusammennähen kam das *verzieren*:
(zur besseren Sicht das Rückenteil)

Fast fertig - nur das *Binding* fehlt noch:

Fast fertig - kurz vor dem zusammenpacken:

Eben noch *schnell* die Träger angenäht (die unschönste Arbeit an der ganzen Tasche) und fertig ist meine neue Lieblingstasche.
Komplett mit Innentasche, stabilem Boden und Schlüsselhaken innendrin:

Überflüssig zu erwähnen, daß mich wieder die Nählust gepackt hat und die nächste Tasche im Kopf schon im entstehen ist?
Einen Ticken größer und aus lauter Cordstoffen soll es die Tasche für die Arbeit werden - ich werde berichten :-)

Kommentare:

  1. Hallo Esther!

    Die Tasche ist Dir prima gelungen. Sieht super aus.

    AntwortenLöschen
  2. Fieser Tatort... bin ich froh, dass der schöne Doktor das überlebt hat ;)

    Die Tasche ist ja ein Prachtstück Frau Färbefee, ganz toll gemacht!
    Grüßis

    AntwortenLöschen
  3. dankeschön :-)

    Und ja, ich hab mich auch für die Frau Kommissarin und ihr Doktor das überlebt haben :-9

    sonnige Grüße, Ester

    AntwortenLöschen
  4. Schön ist sie geworden!!! Hast du fein gemacht.

    Tatort nicht geguckt - ich mag DIE Frau Tatort nicht.

    LG und eine schöne Woche
    Junifee

    AntwortenLöschen