Mittwoch, 2. März 2011

Zahnfee...

Vorneweg - wer empfindlich ist, sollte das Bild nicht anklicken :-)

Das war/ist er - der Übeltäter, der meiner Mimm die letzten Tage über das Fressen zur Qual gemacht hat...
Ein völlig kaputter Reißzahn... (zum Größenvergleich - der Zahn ist insg. 2cm lang)
Und er musste noch nichtmal gezogen werden, denn als die Madame sich beim Tierarzt gewehrt hat und der Tierärztin in den Finger beißen wollte, ist der Zahn einfach ausgefallen... *pling*
Prophylaktisch gab es dann noch ein Schmerzmittel und eine Antibiotkatherapie (denn das Zahnfleisch um den Zahn war auch schon etwas rot und entzündet) und dann waren wir wieder draußen aus der Praxis...
Schnell und (fast) schmerzlos....
Eben hat sie sich auch schon ihre Ration Leckerlies geholt (nein, nicht nur die auf dem Bild) und damit dürfte das Kapitel *ich mag nichts fressen* Geschichte sein...

Und ich bin froh und dankbar, daß es so etwas unkompliziertes war, denn eine 13jährige Katze in Narkose legen ist dann ja doch immer ein gewisses Risiko.

Kommentare:

  1. Au weia ... so ein Zahn kann ganz schön gemein sein ... gut, dass er sich verabschiedet hat und es Mimm jetzt wieder schmeckt :-)

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  2. na dann soll es sich die Gute mal wieder schmecken lassen. Welch ein Glück für euch beide, dass er einfach so rausgefallen ist. Sie tut mir wirklich leid, das muss sehr schmerzhaft gewesen sein.

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass es ihr wieder gut geht und dass wenigstens die Narkose so vermieden wurde (über die Schmerzen, die sie ausgehalten hat möchte ich jetzt lieber nicht nachdenken). Bitte ein Extra-Leckerli von mir.

    GLG
    Junifee

    AntwortenLöschen