Montag, 6. Juni 2016

Kurzurlaub...

Das mit dem Wetter hatten wir uns anders vorgestellt - aber nunja, zu ändern war es auch nicht :-)
Aber schließlich kann man in Österreich mehr machen, als nur wandern...


Man kann auch biken gehen...
Unser Hotel bot die Möglichkeit an, Mountainbikes zu leihen und passenderweise war am Montag auch noch eine kostenlos geführte Tour geplant. 
Es ging erst ca. 5km bergauf (ca. 500 Höhenmeter) und dann die ehemalige Cross-Country-Weltmeisterschaftsstrecke wieder runter (hätte ich die Strecke vorher gekannt, hätte ich wohl dankend abgelehnt, aber nuna, irgendwie muß man ja wieder runter, oder? ;-)

Wieder unten im Dorf angekommen, ging es mit der Hochkönigbahn wieder nach oben und diesen Trail mit dem unschuldigen Namen nach unten...
Wer mag, hier ist ein YouTubeVideo des Trails (nicht von uns gefilmt) und ich hab die Schürfwunden immer noch am Schienbein, von den blauen Flecken ganz zu schweigen - den Trail hab ich nämlich nicht ohne Blessuren überstanden... Aber hey - ich bin unten angekommen, zwar ramponiert, aber in einem Stück :-)

Dafür ging es dann am Nachmittag erst in die Sauna und dann in den angenehm warmen Pool - das hat echt gutgetan!

Ruhige Nachbarschaft.....

Ich hab mich in gelbe Strohblumen verliebt!

Dienstag war das Wetter dann richtig bäh und der Liebste wollte das Auto spaziererfahren - die Großglockner Hochalpenstraße. In Serpentinen hoch auf 2500m - nicht über, dafür mitten in den Wolken:


Da lag auch noch Schnee:

Und die Kehren hatten ganz nette Namen :-)

Die Wolkenunterseite:

 Nachmittags wurde das Wetter dann besser und wir sind nochmals hoch auf den Hochkönig und waren dort ein bisschen laufen - wozu hatten wir die Wanderschuhe eingepackt?

Und wir fanden auch tatsächlich eine Hütte, die trotz des usseligen Wetters offen hatten:


Unser Fazit - wir kommen wieder! 
(dann aber mit besserem Wetter!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen